Um den Studierenden einen höchstmöglichen Wert an Praxiserfahrung zu bieten, sind wir bemüht reale Aufträge an die Studierenden heran zu tragen. Denn nur theoretisch Wissen wie’s geht, nützt wenig. Immer wieder wenden sich Menschen mit den unterschiedlichsten Gestaltungsaufträgen an die kunstschule wandsbek, sobald eine Schnittmenge mit unseren Unterrichtsinhalten besteht, oder wir auch sonst die Möglichkeit sehen, diesen Auftrag an einen Studenten weiter zu geben, steht der Abwicklung des Jobs nichts mehr im Wege. Die Verhandlung mit dem Kunden wird meist komplett dem Studierenden überlassen, denn auch so etwas kann ein großer Lernfaktor sein. Natürlich bieten wir aber auch hier Unterstützung, denn ganz so einfach ist ein Kostenvoranschlag auch wiederum nicht. Für eine reibungslose Auftragsvergabe muss allerdings auch seitens des Kunden einiges beachtet werden, eine Übersicht gibt es hier.

Matthias Borchardt übernahm für das Kinderkrankenhaus Wilhelmstift eine Wandmalerei, er ist schon geübt in Sachen Kundenkontakt. „Geplant war eigentlich ein Graffiti, aber Sprühdosen waren nicht im Budget mit inbegriffen, also einigten wir uns auf Acryl. Somit konnte ich auch die Motive impressionistischer darstellen, wie man am Detail erkennen kann.“