Semesterende – das bedeutet für die meisten Studierenden: Ferien! Aber für das Abschlusssemester März 2009 der kunstschule wandsbek bedeutet es viel mehr. Nun werden wieder die Agenturen dieser Welt mit frischen Ideen geflutet. Auch der Masterstudiengang im Ausland oder die Selbstständigkeit sind mögliche Ziele. Heute um 11 Uhr Vormittags gab es in den Räumen der kunstschule wandsbek Rosen, Applaus und Zertifikate – ab jetzt dürfen sich die Kreativen offiziell Kommunikationsdesigner nennen.

Das sind die frisch gebackenen kunstschule wandsbek Absolventen Frühling 2009 mit ihren Abschlussprojekten:

• Anne-Constanze Bastian „Marie et Claire“ – Cafè • Katharina Bauer “ DEW“ – Naturpflegeserie • Nicole Bischoff „YOUNIK“ – individuelles Taschendesign • Katharina Brady „Schallrauch“ – Plattenladen • John Escairo „FRRRESH“ smoothi und sorbet • Burim Fiedler „Tripshots“ Eismarke • Torben Frodermann „Schmitt Foxy Food“ Fastfoodkette • Iris Greve „Chefsache“ Männerkaufhaus • Claudia Kenzel „B Fresh“ Bananenlimonade • Anna-Lena Krüger „Change “ Eau de toilette by Hugo Boss • Florian Krul „K3“ Keksmarke von Bahlsen • Sandra Möller „200% Adrenalin“ Abenteuerreisen • Gesa Nemitz „Blackwater“ Lakritzlikör • Till Nikolaysen „Nice“ Energieeis • Duygu Özkaya „COMO“ Kulturzentrum • Olivera Pavlovic „Dreamcatcher“ Schlafphasenwecker • Jana Petersen „Build a bag“ Schulranzendesign • Irina Schachow „Delici“ Eispralinen • Astrid Scheerer „Project Blue“ Sprach-Segelreisen • Natalie Schreiber „Brugo“ Thermosbecher • Johanna Schümann „Making of Productions“ Produktcasting-Show • Jan Schuster „Hefty“ Brotsnack • Christpoph Seckinger „Anders“ Vollfruchtbrause • Mohan Singh „Riesen Ding“ Schokoriegel • Anastasia Stieb „Virico“ Wein Onlineshop • Vanessa Tran „Livia Domizil“ Wohnbauprojekt • Sarah Vitense „Break Fast“ Frühstückssnack • Sandra Wahrmann „Chailance“ Wellnesseis • Imke Wienberg „Bramosia“ Pflegeserie • Ali Yüksek „Devil/Angel“ Energiedrink

Wir wünschen allen Absolventen eine erfolgreiche Zukunft, haltet immer die Augen auf, schaut, denkt und hört um die Ecken.