Mitte Oktober in Wandsbek, an einem frischen Morgen treffen wir uns nur wenige Gehminuten von der kunstschule wandsbek entfernt vor Maik’s Haustür.
Maik öffnet uns und holt uns im Hausflur ab. Das Gebäude in dem er wohnt ist ziemlich groß und man muss sich erstmal zurecht finden. Er macht es uns leicht und zeigt uns den Weg.
Schon beim Betreten der 1-Zimmer Wohnung sieht man, was Maik am meisten interessiert. Drachenfiguren, Edelsteine, selbstgefertigte Werke auf Steinplatten, eine riesige kanadische Flagge zieren die Wohnung. Maik sitzt grad an seiner Abgabe für den 3D Unterricht bei Andreas Petersen. Wir müssen ihn unterbrechen, denn wir sind neugierig.
„Maik, erzähl uns was zu deiner Person! Sag uns, wie würde das Auto aussehen, dass du baust! Was hast du vor der kw gemacht?“
Fragen über Fragen!
Was Maik mit Canada zu tun hat und wie es in seinen vier Wänden aussieht, erfahrt ihr in unserem Videointerview!

Mehr Arbeiten von Maik seht ihr hier: