Auf Empfehlung der Bremer Schulleitung, haben wir Cosima Wendt, Studierende an der kunstschule wandsbek Bremen zur Studierenden des Monats auszeichnen dürfen. Im Rahmen dieser Auszeichnung haben wir sie mit Fragen gelöchert!

Mia:
Cosima, erzähl uns erstmal was von dir. Wo kommst du her? Was zeichnet dich menschlich aus? Was macht dir die größte Freude?
Cosima:
Hallo, mein Name ist Cosima Wendt, ich bin 20 Jahre alt und gebürtige Bremerin. Es macht mir große Freude, in meiner Freizeit zu malen. Ich verwende dabei eine Spachteltechnik mit Acrylfarbe. Gerne spiele ich auch Golf und verbringe viel Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden. Ich habe stets gute Laune, bin zielstrebig und versuche aus jeder Lebenssituation das Beste zu machen.

Mia:
Wie bist du zur Kunstschule Wandsbek Bremen gekommen und wie lange bist du da schon?
Cosima:
Nach der Schule habe ich mich auf die Suche nach einem kreativen und abwechslungsreichen Studiengang begeben. Letzten Endes war es dann aber meine beste Freundin, die mich auf die Kunstschule in Bremen aufmerksam machte. Inzwischen habe ich das fünfte Semester beendet und bin nach wie vor sehr glücklich mit meiner Wahl.Mia:
Aus allen bisherigen Fächern und Einheiten, was hat dir am besten gefallen und wieso?
Cosima:
Sicherlich haben mir einige Fächer mehr Freude bereitet als andere, aber im Großen und Ganzen hat mich jeder Kurs individuell geprägt und mir zu meinem eigenen Stil verholfen. Spontan fallen mir dazu Fächer wie „Typografie“ bei Gerd Jegelka sowie „Webdesign“ bei Kornelia Hoffmann und „Socialmarketing“ bei Ingo Wiegand ein.

Mia:
Hast du eine bestimmte Art und Weise Projekte anzugehen, die sich immer bewährt?
Cosima:
Ich versuche mir vorzustellen, wie das Ergebnis aussehen könnte und lasse mich dann von meiner Kreativität treiben.

Mia:
Welche drei Bücher/Magazine prägen deinen Stil oder deine Einstellung zum Design?
Cosima:
Da fallen mir auf Anhieb die drei Magazine Novum, Lodown und Threaded ein.

Mia:
Deine drei Kreativikonen:
Cosima:
Ich interessiere mich sicherlich für viele Künstler, kann aber nicht mit Sicherheit sagen, welche mich speziell geprägt haben. Ikonen habe ich daher keine, eher beziehe ich meine Inspiration aus Blogs, Instagram und anderen Q­uellen.

Mia:
Was möchtest du den neuen Studierenden mit auf den Weg geben?
Cosima:
Ich hoffe das Sie genau so viel Freude an diesem Studium haben wie ich. Sie sollten offen an die Dinge herangehen und sich einfach von den vielen neuen Eindrücken treiben lassen.