Wissen ist Macht! Deshalb gibt es nächste Woche auch wieder einen Gastvortrag in der kunstschule wandsbek. Dieses Mal wird Wolf Rüdiger Marunde unser Haus besuchen.

Viele Studierende, die Kommunikationsdesign studieren, wollen ihre Leidenschaft zum Beruf machen. Eine Instanz dieses Traumes ist das Zeichnen: Fotorealismus ist ein Handwerk, doch ein eigener Stil, ein Comic, ist eine persönliche Unterschrift, eine visuelle Sprache, die mit dem „Strich“ gesprochen wird.

Wer Comics, Karikaturen oder Illustrationen anfertigt, würde das natürlich auch gerne zu einem bezahlten Beruf etablieren.

Doch wie sieht der Alltag eines Cartoonisten bzw. Illustrators eigentlich aus? Was gehört dazu, um mit diesem speziellen Talent erfolgreich zu sein? Außerdem werden wir erfahren, wie die Comicbranche sich in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat und zusätzlich eine Einschätzung, wie es zukünftig weiter geht. Herr Marunde selbst hat schon als Illustrator für den Stern, dann Brigitte, SZ-Magazin, Hörzu und andere gearbeitet, er ist mit seiner Arbeit bis heute äußerst erfolgreich.

Wir werden einen intimen Einblick in die direkte Praxiswelt des Vortragenden bekommen, er wird Arbeitsbeispiele präsentieren und auf seine eigene Art des Illustrierens näher eingehen.
Insgesamt wird es ein ausgiebiger, inspirierender Schulterblick eines erfolgreichen Künstlers werden, der uns großzügigerweise an seinem kreativen Schaffen teilhaben lässt.

Am 30. 01. wird Herr Marunde ab 14: 30 Uhr seinen Vortrag im Illustrations-Unterricht bei Susanne Warkentien halten. Und ich hoffe sehr, dass ihr euch diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen lassen werdet!