Das neue Jahr liegt noch in der Wiege, als mir auffällt, dass das wichtigste Utensil eines Jahres in meinen vier Wänden noch fehlt: der Kalender. Aber da kann Jessica Reichmann Abhilfe schaffen 😉 .

Im Sommer 2008 schrieb Storopack einen Wettbewerb aus, bei dem es darum ging, zwölf schöne Motive für den Kalender 2009 zu fotografieren. Storopack ist ein Systemliferant bzw. Dienstleister für Schutz- und Transportverpackung. Bei dem genannten Wettbewerb sollten die hauseigenen Produkte mit der Natur verbunden und keine Illustrationen, Grafiken oder ähnliches, verwendet werden.
Und dabei gab es sage und schreibe 1800 Euro zu gewinnen!

Jessica Reichmann aus dem fünften Semester dachte sich dabei: „Ich probier´s einfach mal!“, und karrte die vielen riesigen Kartons in drei Autofuhren zu sich nach Hause, wo sie ein ganzes Wochenende mit den Artikeln verbrachte.
Die mutige Studierende empfand den Wettbewerb als Herausforderung und hatte, obwohl sie kurz vor der Zwischenprüfung stand und dementsprechend zu tun hatte, sehr viel Spaß dabei. „Ich öffnete einen der Kartons und da kam mir ein Hintern entgegen!“, erzählt sie mir beim Interview und schüttelt grinsend ihren Kopf.

Für sie war es spannend, einmal mit Aufgaben konfrontiert zu werden, mit denen sie vorher noch nicht zu tun hatte. Nachdem sie am besagten Samstag ihr Brainstorming in ein Konzept umsetzte, fotografierte die 24jährige am Sonntag zwölf Stunden lang ununterbrochen. Als es schließlich dunkel wurde, probierte sie verschiedene Lichtspiele und -techniken aus, mit denen sie auch letzendlich wunderschöne Bilder erzielte.
Aus vierhundert Bildern galt es, sich für zwölf zu entscheiden. Keine einfache Aufgabe!

Jessica gewann den Wettbewerb haushoch –  ihre Ergebnisse sind ja auch wunderschön und für den Kalender verwendet worden. Was sie mit dem vielen Geld zu tun gedenke? Vorbildlich zur Seite legen. Sie möchte nämlich ihr Studium im Ausland an eine unserer Partneruniversitäten beenden.
Um dann später eventuell sogar beruflich in die Fotografie einzusteigen, aber da Jessica vielseitig interessiert und offen ist, ist das noch lange nicht spruchreif.

Auch von der kunstschule wandsbek noch einmal ganz offiziell: Herzlichen Glückwunsch Jessica! Und natürlich weiter so 😉 !