An einem windigen Hamburger Nachmittag im Januar treffen wir Franziska Quast.
Ironischerweise sind wir im Fränzi in der langen Reihe verabredet, um bei Waffeln, Burgern und hausgemachtem Eistee über Franziska’s neu erworbene Auszeichnung zu reden. Im Februar 2016 hat sie nämlich die Auszeichnung zum Studierenden des Monats abgesahnt.
Was sie inspiriert, wie sie ihre kreativen Projekte angeht und was sie hört, um kreativ richtig auszurasten, erzählt sie euch hier: