In diesem Jahr hatten wir eine Premiere, denn im Laufe der Jahre gab es noch nie einen studentisch geführten und von einem Dozenten begleiteten Workshop.
Diese Premiere lag nun bei Sivia, einer Studierenden des vierten Semesters, die in Zusammenarbeit mit Melanie Wendt einen Workshop zum Thema Composing anbat.
Der Workshop war gut gefüllt und das Feedback durch die Bank weg positiv.
Eine der glücklichen Teilnehmerinnen, Lisa Gerth baten wir um einen kleinen Bericht. Ob es ihr gefallen hat und was sie gelernt hat, teilte sie uns gerne mit:
„An unserer Schule gab es einen Workshop zum Thema Fotografie und Photoshop Composings an dem ich teilgenommen habe.
In diesem Workshop haben wir gelernt, zum Beispiel auf was man achten muss, wenn man Fotos für Composings am Computer vorbereiten will:
Welche Farbe der Hintergrund haben sollte, damit es nachher einfacher ist die Person freizustellen, die Lichtverhältnisse und so weiter.
Nachdem wir eine kleine Einführung in die Fotografie bekommen haben (da hat ja jeder einen anderen Wissenstand), durften wir selber ran und Fotos machen. Dafür hatten wir drei freiwillige Models, die sich verkleidet haben und uns dann zur Verfügung standen. Es hat echt viel Spaß gemacht, da man auch sagen konnte, wie die Models sich hinstellen soll, falls man etwas Bestimmtes vorhat. Als jeder sein Motiv hatte, wurden die Bilder in einen Ordner geworfen und jeder durfte sich das Bild aussuchen, mit dem er/sie am liebsten arbeiten wollte. Dann hat Sivia uns eine Einleitung gegeben, wie wir beim Composing vorgehen müssen. Schritt für Schritt haben wir dann unser eigenes Composing erstellt, alles mit Sivias Hilfe. Es hat echt viel Spaß gemacht, weil alle einfach super drauf waren und die Stimmung total entspannt und locker war. Die Zeit die wir hatten, ist leider viel zu schnell vergangen und wir konnten nicht alle fertig werden, aber trotzdem würde ich diesen Workshop jederzeit wieder mitmachen, da es einfach genial ist!“