Im vierten und fünften Semester gehört die Fotografie zu einem wichtigen Bestandteil des studentischen Lehrplans.
Im ersten Semester der Fotografie werden die Studierenden mit der, teils noch unbekannten Spiegelreflexkamera vertraut gemacht und sie können die ersten Erfahrungen mit der Planung von Shootings, dem Aufbau von Set und Licht und der Arbeit mit einem Model sammeln. Das Berufsportrait legt hierbei immer einen wichtigen Grundstein.
Hier sollen die Studierenden einen Beruf abbilden ohne den Arbeitsplatz der dargestellten Tätigkeit zu besuchen.
Vieles muss also im Vorfeld festgelegt werden.
Was benötige ich am Set an Requisiten? Welcher Hintergrund wirkt realistisch? Wer kann den Beruf überzeugend darstellen? Wieviel oder wenig Licht brauche ich?
Auch dieses vierte Semester hat sich sehr ins Zeug gelegt und dabei sind tolle Ergebnisse herausgekommen.