Als Seminar der künstlerischen Lehre bildet das Aktzeichnen eine Basis für weitere analoge und digitale Fächer der kw.
In jeder Einheit wird nach dem lebenden Modell gezeichnet. Bei allen Übungen wird die Wahrnehmung geschärft und Sehtechniken werden geschult.

Folgende Grundkenntnisse werden vermittelt:
Proportionen erfassen und messen, Verkürzung und Gleichgewicht,  Räumlichkeit und Volumen, Komposition und Detailstudien.
Detailstudien zu Händen und Füßen werden ebenso erprobt, wie Portrait und Kopfstudien.
Die Studierenden machen Erfahrungen mit unterschiedlichen Zeichen- und Malmaterialen und werden zum Experimentieren angeregt.
Studien und Skizzen mit verschiedenen Materialien eröffnen den Zugang zu einer differenzierten Wahrnehmung.

Lockerungsübungen und  Schnellstudien erhalten die Lust beim Erlernen, und den Reiz des Entdeckens.

Dozentin:
Juliane Plöger