Am Sonntag den 17. September öffnete die Kunstschule Wandsbek, in der Neumann-Reichardt-Straße 27-33, mal wieder ihre Pforten für Agenturen, kreativen Nachwuchs, Angehörige und Freunde und eigentlich auch sonst für jeden, der Interesse hat, an unserer Schule und an dem, was hier so passiert.

Mittags um zwölf kamen bereits die ersten Interessierten, um sich auf drei Stockwerken anzuschauen, was es denn heißt, Kommunikationsdesign an der Kunstschule Wandsbek zu studieren. Neben einer Auswahl an Abschluss- und Zwischenprüfungsmappen unserer vierten und siebten Semester wurden natürlich auch Arbeitsproben aus unterschiedlichsten Kursen ausgestellt. Ein mehrköpfiges Team von Studierenden aller Semester war anwesend, um allen Fragen unserer Besucher nachzukommen und Ausgestelltes weiter zu erläutern.

Auch an Liveentertainment sollte es an diesem Sonntag nicht fehlen. Während in der einen Ecke live kalligrafiert wurde, konnten die Besucher in einer Anderen begutachten, wie ein Charakter digital, am Computer, mit einem Grafiktablett entstand. Für eine gute und ausgelassene Stimmung sorgte unsere vor kurzem erst zusammengewürfelte KW19-Band, die sozusagen aus dem Stehkreis einen kleinen Gig vor versammeltem Publikum spielte.

Unser nunmehr ehemaliges Erstsemester, unter Leitung und Beobachtung von Oliver Hahn, veranstaltete eine Modeschau, in der Kleidungsstücke ausgestellt wurden, die sie zuvor selbst entworfen, illustriert und bedrucken lassen hatten. Ein großes Dankeschön für die sehr unterhaltsame Show!

Ein volles programm und reichlich Eindrücke konnten unsere so zahlreichen Gäste an diesem Tag genießen. Wir hoffen ,wir konnten ein Paar der Antworten geben, nach denen gesucht wurde und vielleicht sehen wir uns ja ganz bald wieder, im trubeligen Unialltag, im Haus 19 der Neumann-Reichardt-Straße 27-33.

 

Fotos von Lisa Schmidt