Nicht nur auf großflächigen Billboards in der Stadt oder in Trailern werden Kinofilme beworben, auch im Netz müssen sie platziert werden. Ein bewegtes Medium, wie einen Film auf einer Website zu präsentieren ist eine Herausforderung. Mit dieser sehen sich unsere Studierenden im vierten Semester, im Fach Screendesign bei Carlos Wallutt konfrontiert.
Carlos zeigt unseren Studierenden worauf es zu achten gilt, welche Art von Programmierung vorgenommen werden könnte, wie man ein Screendesign für einen Porgammierer möglichst verständlich darstellen kann, gerade wenn es um Animationen geht und was modern und gefragt ist. Nach dem Input sind die aus drei bis vier Studierenden bestehenden Gruppen gefragt sich auf einen Film zu einigen, ein Konzept zu schreiben und ein Screendesign aus mehreren Screens bestehend abzugeben. Ein großes Projekt! Exemplarisch haben wir ein paar der Designs zusammengetragen und sagen an dieser Stelle: „Film ab!“: