Wir, die Typografie-Gruppe des Semesters 2.2 haben am 8. September 2014 eine Exkursion zum Spiegel-Verlag unternommen, um uns unter anderem einen Eindruck von der Arbeit der Kommunikationsdesigner in diesem Verlag zu verschaffen. Zunächst wurden wir von Frau Gartred Alfeis über die Entwicklung des 1947 von Rudolf Augstein gegründeten Verlages informiert. Sie unterrichtete uns über die Besonderheiten des Spiegels sowie über dessen Tochterfirmen Spiegel TV und Spiegel Online, welche unabhängig voneinander agieren.

Zudem berichtete sie uns über die Probleme der Printmedien, welche mit den Online-Nachrichten-Services starke Konkurrenz bekommen haben. Damit erhielten wir interessante Einsicht in die Unternehmenspolitik, die diesem Trend etwas entgegenzuhalten versucht. Danach wurden wir vom Layouter Nils Küppers durch die verschiedenen Abteilungen des Verlagsgebäudes geführt, wobei wir unter anderem in der Abteilung der Titelbildgestaltung und in der Layout-Abteilung vorbeischauten und den Mitarbeitern bei der Arbeit über die Schulter gucken konnten.

In der Titelbild-Abteilung haben wir erfahren, dass die Arbeit im Verlag viel Flexibilität erfordert, da es häufige Änderungen in der Gestaltung gibt, was in der Kooperation mit den anderen Abteilungen und in den sich ständig aktualisierenden Nachrichten begründet liegt.

Durch den Besuch der verschiedenen Verlagsabteilungen konnten wir also einen wertvollen Einblick in die vielfältigen Aufgaben sowie in die Zusammenarbeit der Abteilungen gewinnen. Somit haben wir den Spiegel-Verlag auch als einen möglichen Arbeitgeber für Kommunikationsdesigner kennengelernt.

(Text: Leslie Maria Lampe und Janine Schmidt, Fotos: Kartika Mähnss)

 


Einige SW-Fotos der Exkursion zeigen wir hier