Angelina aus dem 6. Semester ist unsere Studentin des Monats. Sie ist 22 Jahre alt und ist in Bremen aufgewachsen, wo sie auch heute noch lebt.

Du bist bereits im sechsten Semester angekommen, gibt es ein Fach, dass dich nachhaltig geprägt hat?

Meine größte Leidenschaft war schon immer das Zeichnen. Ich erfinde gerne Geschichten, kreiere Welten und Charaktere und setze diese dann – digital mit dem Zeichentablett und ganz klassisch auf Papier – um. Im Fach Dynamische Skizze im dritten Semester konnte ich das gut vertiefen, neue Ansätze lernen, das Gleiche gilt für Illustration.

Ich habe außerdem großes Interesse an Film, Flash und Motion Design.

Generell würde ich sagen, dass ich versuche, meine Zeichenfertigkeiten in allen Fächern einzubringen.

Wie lebst du deine Kreativität in der Freizeit aus, gibt es ein Hobby?

Meine Wohnung. Ich begeistere mich sozusagen für „do it yourself“ – lieber selbst gestalten, als zu konsumieren. In Produktdesign habe ich auch einige Künstler bzw. Designer kennengelernt, die nach diesem Motto leben und arbeiten…

Womit wir bei meiner nächsten Frage wären. Gibt es eine Persönlichkeit der kreativen Welt, die dich beindruckt, inspiriert?

Der chinesische Künstler BENJAMIN (Bin Zhang). Seine Illustrationen sind ausschließlich  digital und zeichnen sich durch den Einsatz knalliger Farben aus. Seine Bilder faszinieren mich, weil sie eine Geschichte erzählen. Dieser Künstler hatte es aufgrund seines Stils nicht immer leicht, inzwischen ist er aber sehr gefragt und hat viele Art Books veröffentlicht. Da wäre noch Bryan Lee O‘Malley, Comiczeichner und Autor von „Scott Pilgrim“, dessen schräge Stories ich mag und die poetische Street Art Künstlerin Candy Chang, die mich mit ihrem großartigen Projekt „Bevor I die I want to____“ inspiriert hat.

Dies sind aber nur drei von vielen, die mich mit ihrem Schaffen beeindruckt, inspiriert und geprägt haben…

Strebst du eine ähnliche Laufbahn an?

Auf jeden Fall. Ich würde gerne Illustratorin werden, auch wenn es zu Beginn möglicherweise nicht leicht ist, auf diesem Gebiet Fuß zu fassen, im Grunde genommen mache ich mir aber keine Sorgen, da ich vieles mit auf den Weg bekommen habe, um kreativ tätig zu werden.

Dabei drücke ich dir die Daumen, wir sind gespannt auf das fertige Werk!

Vielen Dank für das Interview, Angelina und noch viel Erfolg für dein weiteres Studium.