Patricia Ann berichtet uns aus ihren Erfahrungen in Wolverhampton.

Warum hast Du dich für den Masterstudiengang entschieden?
Der Master ist ein persönliches Ziel das ich mir schon im ersten Semester gesetzt habe. Zudem ist die Erfahrung in einem anderen Land zu studieren nie verkehrt und bereichtert das Leben.

Wieso hast Du dich für diese Universität entschieden?
Die Optionen waren : Australien, Maastricht, St.Pölten und England. Da Australien etwas zu weit war, aber es trotzdem ein englischsprachiges Land sein sollte blieb noch England. Das andere Kriterium, welches sich auch erfüllte war der passende Studiengang MA Digital & Visual Communication.

Wie hast Du dich mit deiner Universität in Kontakt gesetzt / Bewerbung?
Die meisten von der KW die jetzt hier mit mir studieren haben sich online beworben. Ich habe mich mit Markus Böhler über den Studiengang unterhalten und alles weiter mit ihm geregelt, bezüglich des Letter of Motivation und Letter of Recommondation. Bei Fragen konnte ich mich auch an Lester Meachem (Art & Design Leitung in Uni Wolverhampton) wenden.

Was waren die Zulassungsvoraussetzungen?
Ein TOEFL Test oder ein anderen Nachweis bezüglich der Englischkenntnisse z.B Englisch LK Note im Abitur.
180 Creditpoints, die man an der KW erlangt hat.
Eine gute Abschlussnote.

Was musstest Du für Vorbereitungen in Deutschland treffen?
Vorteilhaft ist es wenn man noch bei seinen Eltern wohnt, da man den Stress eines großartigen Umzugs dadurch vermeiden kann. Ich musste eine komplette Wohnung auflösen und wo man dann seine ganzen Möbel für die Monate unterbringen soll, tja das ist gar nicht so einfach. Eine Unterkunft in Wolverhampton zu organisieren ist nicht so kompliziert. Die Victoria Hall ist zu empfehlen! Sauber, sicher und man hat Menschen aus aller Welt um sich.

Wie wurdest Du an der neuen Universität aufgenommen?
Es gibt an der Uni ein International Centre, wo man sich alle weiteren Infos besorgen kann und dort bekommt man auch ein Wilkommenspaket, wo alles drin steht, auch bezüglich der Sport- möglichkeiten und der Ausflüge. Es ist ganz super organisiert, denn man kann mit der Uni Aus- flüge in verschiedene Städte (z.B Manchester) machen für nur 15 Pfund.

Wie wohnst Du/ Wie lebst Du?
Die meisten von der KW leben in den Victoria Halls, man hat hier sein eigenes Reich, mit einem eigenen Bad. Es sind zwar nur ca. 10 qm aber die kann man sich auch nett herrichten. Das Zim- mer liegt meistens mit noch 3 weiteren Parteien in einem Apartment. Ein Apartment besteht also aus 4 Zimmern und einem Gemeinschaftsraum, in dem auch die Küche untergebracht ist. Dort kann man dann mit seinen Mitbewohnern oder Freunden z.B kochen.

Wie kann man sich das Masterstudium vorstellen?
Es besteht aus 4 Modulen (Abschnitte), in dem ersten Modul experimentiert und recherchiert man viel und sucht sich eine Thematik, die einen interessiert. Jedes Modul besteht aus zwei Teilen, zum einen der theoretische und zum anderen natürlich der kreative. Im theoretischen Teil geht man tiefsinnig und geistreich an sein Thema, indem man Analysen und Kritiken in Form eines Aufsatzes erstellt. In dem kreativen Teil experimentiert man mit verschiedenen Techniken (Illustrationen, Fotografien etc.) und versucht damit sein spezielles Thema wiederzugeben. So arbeitet man dann auf das letzte Modul hin, das was man in den letzten drei Modulen erarbei- tet hat wird hier zu einem in sich schlüssigen Projekt (die Masterarbeit).

Wie finanzierst Du dein Studium?
Ich habe das Glück, dass meine Familie mir das Studium ermöglicht.