Am 27.04.2013 fand ein Workshop zum Thema Beautyretusche statt. 25 Studenten bekamen an einem Samstag einen Einblick in die Welt der Bildbearbeitung und darin, wie man professionelle Beautyretusche in Photoshop angeht.

In der Werbung sieht man vieles bei dem etwas ‚nachgeholfen‘ wurde.
Mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg.
Es erfordert dementsprechend viel Feingefühl gute Beautyretusche anzufertigen, denn es sollte das Ziel sein, einen Menschen besser aber immer noch natürlich aus- sehen zu lassen, damit sie nicht zu Wachsfiguren werden.
Und so ist weniger manchmal mehr.

Doch wie macht man das überhaupt?

Darum ging es in diesem Workshop. Wie reinigt man die Haut ohne die Poren zu zerstören, wie bringt man Augen zum leuchten, Zähne zum Strahlen, wie „kämmt“ und stylt man Haare digital und optimiert die Gesichtsform durch das Setzen von Licht und Schatten. Optimieren, ohne das der Charakter verloren geht! Alles das -und noch ein bisschen mehr- machten die Studenten im Workshop Schritt für Schritt an einem Bild und siehe da, aus hübsch wird hübscher.

Auch wenn es in der Regel kleine Korrekturen sind, die vorgenommen werden, ergibt die Gesamtheit dann doch einen recht beachtlichen vorher/nachher Effekt.

Das konnte auch jeder Student an seinem bearbeiteten vorher/nachher Bild sehen. Aber nicht nur die Arbeiten waren gut, sondern auch die Laune und das Interesse der Workshopteilnehmer – und alles das an einem Samstag.

Das schreit direkt nach einer Wiederholung! Wird gemacht. Im August gibt es einen zweiten Termin, für all jene, die es nicht in den ersten Workshop geschafft haben.