Studentenfutter – ein typografisches Kochbuch

Typografische Gestaltung, die Appetit macht?
Dieser Herausforderung stellte sich das dritte Semester der Kunstschule Wandsbek in Bremen im Fach Typografie bei Dozent Gerd Jegelka.

Zielsetzung war ein gemeinschaftlich gestaltetes Kochbuch, das am Ende auch gedruckt werden soll.
Das Buch sollte Rezepte von Vorspeisen, Hauptgängen und Desserts enthalten – „typografisch einfallsreich und lustmachend inszeniert“ und ohne Unterstützung eines klassischen Fotos. Auch Illustrationen waren nur als kleiner, ergänzender Teil erlaubt.
Die Auswahl der Rezepte traf jeder Student nach eigenem Gusto – mal herzhaft, mal verspielt oder süß, ebenso der Einsatz verschiedener Schriftarten, welche stets Bezug auf das jeweilige Gericht nehmen. Diese werden auf Doppelseiten vorgestellt – gemeinsam mit den entsprechenden Zutaten und ihrer Zubereitungserklärung.
Teil der Aufgabe war die Gestaltung eines dazugehörigen Inhaltsverzeichnisses, einer Titel – und Rückseite und entsprechender Zwischenseiten von Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise.
Einige Unterrichtseinheiten lang wurde in der „Kreativküche“ experimentiert, die passende Typografie gesucht und Titel gestaltet.

Nun ist ein echter typografischer Leckerbissen entstanden, der nicht nur zum Nachkochen, sondern auch zum bloßen Schauen anregt.

Guten Appetit!

Text: Anna Gelten

Fotos: Christoph Bohm