UNITAGE DER UNIVERSITÄT HAMBURG 2012

Die Unitage der Universität Hamburg ermöglichten jungen Leuten am 19. und 20. November 2012 sich zu orientieren, was ihre berufliche Zukunft betrifft. Verschiedenste Studienmöglichkeiten und unterschiedliche Institute haben sich vorgestellt und informiert.
 Auch die Kunstschule Wandsbek war natürlich vertreten und vor Ort!

20.11.2012, 12.00 Uhr – Künstlerischer Leiter der Kunstschule Wandsbek Markus Böhler begrüßt die Interessenten herzlich zum Vortrag über die Kunstschule Wandsbek! 
Was bietet dieser Studiengang im Allgemeinen und natürlich was bieten wir als staatlich anerkannte Berufsfachschule unseren Studierenden? Worum muss es heute gehen, wenn man eine Ausbildung bzw. ein Studium im Bereich des Designs beginnen will? Und was ist überhaupt Kommunikationsdesign?

Und was genau sind Hybrid-Kreative?

Der Ausdruck Hybrid bedeutet „etwas Gebündeltes, Gekreuztes oder Gemischtes“ – das ist es was Kommunikationsdesign heutzutage ausmacht! Wir bieten eine generalistische Ausbildung, die alle Bereiche des Kommunikationsdesigns beinhaltet. „Am Ball“ bleiben – Trends erkennen, selbst Trends prägen, den Entwicklungen in der Medienwelt folgen, auseinandersetzen und einbeziehen. Kein Stillstehen! Gemäß unserer Maxime „von der Praxis – für die Praxis“ – wir sind „crossmedial“ aufgestellt.

Kommunikationsdesign 3.0?

Kommunikationsdesign 1.0
damit ist das klassische Grafik-Design umschrieben z.B.: Printmedien: Poster, Flyer, Plakate, Broschüren, Zeitungen, Magazine oder Bücher etc.

Kommunikationsdesign 2.0
sind die inkludierten „Neuen Medien“, das heißt: Screen- und Webdesign, Film- und Motiondesign usw.

Kommunikationsdesign 3.0
umschreibt die komplexen Anforderungen der heutigen Möglichkeiten, statische Printprodukte zeitgemäß auf mobile Endgeräte wie Tablet-PC‘s, Smartphones etc. digital zu publizieren. Neue Erlebnisräume schaffen! Zum Beispiel durch „App-Design und das damit verbundene „Digital Publishing“.

Die neue „App“ der Kunstschule Wandsbek (welche in Kürze zum Download bereitgestellt wird und auf die man sich freuen darf) ist eine Art virtueller Kiosk, in der Magazine für den interessierten Leser hinterlegt werden. Das erste Magazin in diesem Kiosk wird die Informationsbroschüre der kw19 sein, welche man bisher nur als Printausgabe hier erhalten kann. Für dieses neue digitale Magazin wurden Techniken aus Adobe InDesign CS6 verwendet, sowie mit Adobe Edge, HTML5, JavaScript und Facebook’s API kombiniert und mit Video, Text und Bild angereichert. Eine „App“ auf die man sich freuen darf.

Kommunikationsdesign 3.0 eben, was anschaulich präsentiert wurde.

Design ist in erster Linie Kopfarbeit und Kommunikationsdesign ist nicht nur Werbung – Kommunikationsdesign umfasst heute ein generalistisches Gesamtbild aus verschiedensten Zweigbereichen und Technologien. Die neuen Medien, wie Film– und Motiondesign, Multimedia– und Screendesign, Fotografie, App-Design, Markenentwicklung/Branding oder Strategie/Konzeption sind die Anforderungen des Marktes, die man als Hybrid-Kreativer kennengelernt haben sollte!

Neben Demos und Filmen von Realaufträgen u.a. von unserer Studentenagentur flüggedesign oder Guerrilla-Marketing-Aktionen aus dem Bereich „Innovationsprojekte“, wurden im Anschluss den sehr interessierten Zuhörern, persönlich alle Fragen beantwortet.

Also: werde „Hybrid-Kreativer“ und wenn Du Kommunikationsdesign 1.0, 2.0, und 3.0 live erleben möchtest, schau vorbei am kommenden Sonntag, 25.11.2012, von 12:00 – 17:00 Uhr, beim Tag der offenen Tür an der kw19, Campus Hamburg.

Ein kleiner Rückblick der Unitage Hamburg 2012: