Mia:
Claudia, du bist Studierende des Monats März, herzlichen Glückwunsch!
Wie ergeht es dir so im siebten Semester?
Claudia:
Danke, joa ganz gut. Hat alles gut geklappt 🙂

Mia:
Lässt du uns das Thema deiner Abschlussarbeit wissen?
Claudia:
Ich habe eine Aufklärungskamapgne über psychische Erschöpfungserscheinungen wie Depression, Zwangsverhalte, Angstörungen usw. gestaltet.

Mia:
Wie bist du darauf gekommen?
Claudia:
Nun, es ist ein Thema, das immer mehr an Wichtigkeit gewinnt in der heutigen Zeit.
Allerdings war der Einfall relativ spontan während der Themenpräsentation fürs 7. Semester. Am Ende kann man sagen, dass es für mich die absolut richtige Wahl war und es total Spaß gemacht hat diese Arbeit zu designen.

Mia:
„Less is more“ oder „less is a bore“?
Claudia:
Muss man sich da entscheiden? Grade die Abwechslung machts doch.

Mia:
Hast du einen Traumarbeitgeber?
Claudia:
Ja, mich selbst:)

Mia:
Deine 3 Lieblingswebsites?
Claudia:
Facebook, Zalando, Youporn

Mia:
Dein Lieblingskleidungsstück?
Claudia:
Eine demin Haremhose die super bequem ist und auch über den Schlafanzug passt, wenns mal wieder schnell gehen muss morgens.

Mia:
Wirst du nach deinem Abschluss in Hamburg bleiben?
Claudia:
Erstmal schon. Allerdings nur max. ein dreiviertel Jahr, dann beginnt das Abenteuer Weltreise.

Mia:
Wo erfahren wir mehr von dir?
Claudia:
Hmmm…. also momentan arbeite ich noch eher inkognito, aber daran werd ich in Zukunft bestimmt was ändern…

Danke für deine Zeit und das nette Interview, liebe Claudia und natürlich alles Gute für deine Zeit nun nach der Kunstschule Wandsbek. Wir sind gespannt, wann und wo wir und das nächste Mal begegnen! Halte uns auf dem Laufenden 🙂