Mia:
Jan! Du bist Student des Monats im Februar.
Wie schön!
Erzähl den Leuten, die dich noch nicht kennen mal etwas über dich; wie alt bist du, woher kommst du, was zeichnet dich aus?
Jan:
Ich bin 24 Jahre alt und wohne in Hamburg. Neben dem Kreativ sein, treibe ich zum Ausgleich viel Sport. Was mich auszeichnet, ist meine Entschlossenheit Ziele zu erreichen, Dinge mit einer ausgedehnter Gewissenheit auszuführen und mein liebes Wesen. ^^

Mia:
Kommunikationsdesign, was bedeutet das für dich?
Jan:
Etwas zu schaffen, das Menschen inspiriert und motiviert.

Mia:
Was denken deine Eltern über die Wahl deines Studienfachs?
Jan:
Ich zeichnete in meiner Kindheit sehr viel und wollte Tischler werden.
Meine Eltern wussten schon früh, das ich etwas Kreatives machen wollte. Aber egal was ich machen würde, sie stehen immer zu mir und unterstützen mich in jeder meiner Entscheidung.
Egal ob sie falsch oder richtig ist. Denn man sagt ja: „Erst durch Fehler lernt man.“

Mia:
Wo siehst du dich in 10 Jahren?
Jan:
Wenn alles klappt, wie ich es mir vorstelle, habe ich in den 10 Jahren viel an Erfahrung in Firmen gesammelt, um meine eigene kleine Agentur zu eröffnen.
Aber wie es so häufig bei mir läuft, werde ich irgendwo anders sein, als ich es erwarte. ^^

Mia:
Welche Designdisziplin begeistert dich am meisten?
Jan:
Ich wollte immer mal Spiele designen, darum machten mir bislang die Programme Flash und Cinema 4D am meisten Spaß. Ich bin eine sehr offene Person und solange ich was tolles designen kann, macht mir alles Spaß.

Mia:
Wo holst du dir Inspiration? Gib uns mal 3 Links:
Jan:
Also ich lasse mich überall inspirieren. Häufig dann, wenn ich es nicht erwarte.
Eine gute Inspirationsquelle sind auch die Mitstudierende.
Denn: Wo sieht man so viele kreative Ideen als in unserem Umfeld.
Habe höchstens einen Link wo ich immer mal vorbeischaue; deviantart
Bin eher ein Veteran und versuche aus Magazinen und Büchern wie z.B. Novum, Page usw. weitere Inspiration zu holen.

Mia:
Wenn du eine Mahlzeit wärst, was gäb es dann heute zum Mittag?
Jan:
Mh, das ist eine gute Frage. Ich wäre ein Spargel; polnisch, praktisch, gut. ^^

Mia:
Möchtest du in Deutschland bleiben?
Jan:
Also Hamburg zu verlassen wird ein schwieriger Schritt für mich, aber sollte ich dieses doch in Erwägung ziehen, würde ich nach Polen oder Japan ziehen. Polen, weil ich dort geboren bin, und Japan, weil die Kultur mich immer schon interessiert hat.

Mia:
Wo können wir uns über dich auf dem Laufenden halten? Hast du einen Blog?
Jan:
Ja, da erkennt man, dass ich nicht viel im Web unterwegs bin.
Mein Motto ist: „Wenn man mehr über mich erfahren möchte,einfach mich ansprechen.“ ^^

Mia:
Danke für das nette Interview und deine eingesandten Arbeiten! Schauen wir uns die doch mal an 🙂
Wir sind gespannt, was wir in naher Zukunft noch von dir hören!