Wie in jedem Jahr hat sich auch in 2011 eine Gruppe interessierter Studierender unter der Leitung unseres Dozenten für Produktdesign, Martin Woltermann gefunden und aufgemacht, um Inspiration auf der Designmai in Berlin zu sammeln.
Nachdem bereits am Sonntag die ersten Bilder strahlender Gesichter während dieses Ausflugs auftauchten, schnappten wir uns sogleich eine der Teilnehmerinnen, Katharina Beller aus dem sechsten Semester und fragten sie, wie ihr der Ausflug gefallen hat.

Katharina:
Die DMY ist einfach unbeschreiblich!
Ich weiss aber gar nicht, was mir mehr gefallen hat, die Ausstellung oder dass wir so viel Zeit zusammen verbracht haben.
Ich war schon letztes Jahr in Berlin, um mir die Ausstellung angucken und es ist jedes Jahr wieder so anders und so inspirierend! Einige Aussteller waren aus Russland, darüber habe ich mich besonders gefreut und ich habe sogar eine intensive und spannende Unterhaltung mit einem Designer auf russisch gehabt.
Die Leute, die nicht mitgefahren sind, haben viel verpasst.
Neben der Ausstellung haben wir uns auch die Sehenswürdigkeiten Berlins angesehen und bei dem schönen Wetter mussten wir natürlich auch die Sonne im Park  geniessen.
Ich fand toll, dass wir dieses mal mehr Zeit hatten (3 Tage- letztes Jahr waren es nur 2)
Über die offizielle DMY-Party habe ich mich besonders gefreut!
So viele Kreative sind gekommen, allein schon um Leute kennen zu lernen, hat es sich gelohnt auf die Party zu gehen.
Am letzten Tag in Berlin habe ich mir noch eine Austellung von meinen Lieblingskünstler Salvador Dali angeguckt. Die war sehr spannend!

Ganz wichtig:
Vielen, vielen Dank an Martin Woltermann, der so gut alles organisiert hat und uns überall hin begleitet hat.
Ich hoffe, dass  wir uns  nächstes Jahr alle wieder in Berlin bei der DMY treffen, obwohl wir nicht mehr an der KW sein werden.

Vielen Dank für deine Zeit und den netten Reisebericht, liebe Katharina!
Schön, dass ihr so eine tolle Zeit hattet!