Es ist wieder soweit!
Ein neuer Monat hat begonnen.
Das bringt, ausser dem momentanen guten Wetter, noch etwas Schönes mit sich.
Unseren neuen Studierenden des Monats!

Dieses Mal stellen wir Martin Becker aus dem 7.ten Semester vor!

 

Martin Becker

Martin Becker

Mia:
Hey Martin,
im Juli bist du Student des Monats.
Was für ein toller Monat! Was fällt dir spontan dazu ein?
Martin:
Spontan denke ich daran, dass ich nur noch acht Wochen bis zu meiner Abschlussprüfung habe.
Das ist momentan das zentrale Thema meines Alltags.

Mia:
Erzähl´ uns doch ein wenig von Dir, schließlich wollen wir ja auch wissen, wer Du bist.
Woher kommst Du eigentlich?
Was hast Du vor der kunstschule wandsbek gemacht und seit wann studierst du hier?
Gefällt es Dir an der kunstschule wandsbek und wenn ja, warum?
Martin:
Hallo, mein Name ist Martin!
Laut Perso bin ich Deutsch, 180cm groß, hab braune Augen und bin … etwas älter als die meisten hier an der kw.
Geboren und aufgewachsen bin ich in einem kleinen Städtchen in Schleswig-Holstein, nahe Hamburg (jeder kennt es, keiner nennt es).
Momentan wohne ich in Hamburg Altona und ich hoffe, dass ich da noch einige Zeit bleiben kann, da mir das Viertel extrem gut gefällt.
Meine Freizeit ist bestimmt von Sport, meinem Freundeskreis, Film, Musik und natürlich Design in seinen diversen Erscheinungsformen.
Vor der kw hab ich erst einmal meine Schule beendet, dann Jobs und Zivi gemacht, dann bin ich wieder in die Schule und habe dort schließlich mein Abi gemacht.
An der kw mag ich die vielfältigen Bereiche in die man einen Einblick bekommt, sowie die kreative Freiheit und Unterstützung der Dozenten, die man hier genießt.
Des Weiteren kann ich für mich sagen, dass ich hier einige Brüder im Geiste kennengelernt habe mit denen es immer wieder Spaß macht Konzepte und Ideen zu entwickeln bzw. diese weiter zu verfolgen.

Mia:
Auf welche Leistung bist Du besonders stolz?
Martin:
Ich glaube da gibt es nichts wirklich spezifisches. Im allgemeinen bin ich stolz auf gelungenen Arbeiten, die man sich immer wieder gerne anschaut.

Mia:
Mit wem würdest Du gern einen Monat lang tauschen?
Martin:
Puh…!? Tauschen nicht unbedingt, aber es gibt schon ein paar Menschen, die ich gerne mal treffen bzw. mit denen ich gerne mal arbeiten würde. Zum einen wäre da der Hamburger Graffiti Künstler Daim, weil sein einzigartiger Stil so wie seine Arbeiten mich immer wieder in Begeisterung versetzen. Zum anderen wäre da der niederländische Designer Niels „Shoe“ Meulmann, der mit Calligraffiti eine der für mich coolsten Mischformen zweier Künste geschaffen hat.

Mia:
Was sind deine 3 Lieblingsprogramme mit denen du arbeitest?
Martin:
Hauptsächlich arbeite ich mit den Standards wie Photoshop, InDesign und Illustrator. Am liebsten fertige ich jedoch etwas von Hand und bearbeite es dann mit den eben genannten Programmen weiter.

Mia:
Was möchtest du nach deinem Studium an der kw machen?
Martin:
Nach der kw würde ich gerne konzeptionell arbeiten und sowohl innovative Ideen als auch Logos und CI´s entwickeln. Wenn ich dann auch noch weiterhin illustrieren und auch mal frei arbeiten kann, wäre das ideal.

Mia:
Und welche Tipps hast du für die Frischlinge aus dem 1. Semester?
Martin:
Fleißig Typo lernen (nervt, aber muß sein), nicht zu schnell mit sich zufrieden sein und seine Arbeiten auch mal kritisch hinterfragen. Des Weiteren aus allen zur Verfügung stehenden Mitteln und Medien (Programme, Zeitschriften, Büchern etc.) das für sich Beste bzw. Hilfreichste rausholen, um seinen eigenen Stil zu entwickeln, weiter voran zu treiben und Design zu schaffen das fetzt! Lasst euch flashen!

In diesem Sinne, schöne Ferien!

Martin Becker Martin Becker Martin Becker Martin Becker Martin Becker Martin Becker Martin Becker Martin Becker Martin Becker Martin Becker