Ein weiteres Event der Vortragsreihe Studentenfutter steht an. Am Donnerstag, den 28.5.2009 um 13 Uhr, wird Stefan Kerp, selbstständiger Creative Consultant, wird einen Gastvortrag über Konzeption, Markenbildung und Unternehmensstrategien halten.
Wie entwickelt man ein gutes Konzept? Wie kommt man auf kreative Ideen, die gleichzeitig eine konzeptionelle Punktlandung sind?

Stefan Kerp blickt auf 22 Jahre Agenturerfahrung wie beispielsweise bei Publicis oder GREY zurück. Nach seinem Studium beschrieb sein Lebenslauf einen erfolgreichen Werdegang über den Grafik-Designer, Art Director, Creative Director bis zum Geschäftsführer Kreation. Er widmet sich der Verknüpfung von kreativem Marketing Knowhow und unternehmerischem Denken.

Der Vortrag mit dem Titel „Kill the ordinary“ erklärt, wie man in 8 Schritten zu einem guten Konzept kommt.

Von der Vorstellung eines guten Creative Briefings und dem Prinzip des „Day in a life of the customer“, über die Entwicklung eines Markenkerns, bis hin zu den 3 Motiv- und Emotionssystemen und zu guter Letzt Kreativtechniken, ist alles enthalten. Alle Themen bauen aufeinander auf und geben  – im Schnelldurchlauf – einen guten Überblick, welche Tools und Methodiken man einsetzen kann, um zu einem guten Konzept zu kommen. Klingt viel – wird aber natürlich in dem vorgesehenen Zeitrahmen präsentiert.
www.stefankerp.de

Review