Die kunstschule wandsbek ist mittlerweile auch Anlaufstelle für Auftraggeber geworden, die speziell Studierende suchen. So schrieb auch Katrin Czuba, Einrichtungsleiterin des Seniorenzentrums Bargteheide, eine Email mit einem Briefing für eine neue Fassadengestaltung. Eine Wand im Bad- und Pflegebereich des Zentrums sollte mit einem schönen Landschaftsmotiv versehen werden. Matthias Borchardt nahm sich dieser Aufgabe an und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Nachdem Matthias die Ausschreibung in unserem internen Forum gelesen hatte, stellte er telefonisch Kontakt her und erhielt ein detailliertes Briefing und weitere Informationen zum Auftrag. Er überlegte sich ein Konzept und erstellte Skizzen, die kurz darauf bei einer Begutachtung der Arbeitsfläche präsentiert wurden. Auch Vorgehensweise, Farben und Material wurden besprochen, denn es waren neben einem Landschaftsmotiv auch genaue Farbnuancen in Übereinstimmung mit den Hauptfarben des Wellnessbereiches zu berücksichtigen. Hierbei handelte es sich um zwei angenehme Beigetöne und einen warmen Grauton. Nun wurden Sprühdosen inklusive diverser Caps für verschiedene Strichstärken beschafft und die Skizzen ausgearbeitet. Bevor es ans Sprayen ging, musste der Bereich abgeklebt werden, damit keine Sprühpigmente über das Motiv hinaus gelangen. Nach sorgfältiger Klebeaktion und dem Kampf mit der Wasserwaage, die der Fliesenleger (der nebenbei noch den Boden flieste) netterweise zu Verfügung gestellt hat, konnte Matthias mit der Skizzierung an der Wand beginnen.

Wandgestaltung von Matthias Borchardt

Wandgestaltung von Matthias Borchardt

Im ersten Part wurde der Hintergrund angelegt, in dem Himmel, Wolken und Lichtsituation der Szenerie bestimmt wurden. Anschließend entstanden Horizont, Ozean, Klippen und Wälder. „Ich habe mich immer weiter nach vorne gearbeitet und später Details in der Landschaft ausgebaut“ erzählt uns Matthias. Schatten und Gräser entstanden und ein paar kleine Möwen am Horizont. Daraufhin folgte die Konzentration auf den Vordergrund mit dem Geländer der Terrasse und den Säulen an den Seiten. Um gerade Linien perfekt mit der Sprühdose zu kreieren, kann man mit einem Maler-Kreppband die gewünschte Linie abkleben, das wirkt einfach professioneller. Der Rundbogen wurde anhand der Vorzeichnung an der Wand dann einfach mit der Sprühdose nachgezogen. Matthias hat hierzu ein Stück Schnur mit dem Graphitstift in den gewünschten Radius gezogen. Alte Geometrie, die wahrscheinlich schon die alten Meister in ihren Fresken angewandt haben. Zu guter Letzt wurden noch ein paar Details im Hintergrund und Vordergrund verfeinert, zum Beispiel die Gräser, die noch vor dem Geländer erkennbar sind.

Noch ein paar Tipps vom Meister an der Sprühdose: Aus Gesundheitsgründen immer im geschlossenen Räumen eine Gasmaske tragen, die Fenster auf zu machen reicht nie aus. Sprühlack ist sehr Giftig und kann Allergien auslösen wenn er eingeatmet wird. Nach dem Finalem Bild lieber noch ein paar Tage den Raum gut belüften.
Mehr von Matthias Borchardt