Wir haben, mit unserem „Flying Highfish“, am Redbull Flugtag 2004 teil genommen. Dafür bauten ein Team aus Dozent und Studierenden im 3ten Stock an unserem Fisch auch in den Sommerferien – das ist Einsatz. Am 22. August musste er startklar sein.  Am Flugtag nahmen viele spannende Teams teil, alleine aus Hamburg kamen 14 Teams. Über unseren Fish berichtete sogar die Presse.

Wir haben neben den Mood-Zeichnungen auch Bauzeichnungen erstellt. Die 10 leidenschaftlichen Studierenden haben zwei Wochen täglich an dem Projekt gearbeitet. Der Rohbau wurde aus Styroporplatten gebaut, darüber kam eine Schicht aus Pappmaché, und dann das ganze geairbrusht.

In der Hitze der Arbeiten haben wir bei unserem 4m Ungetüm vergessen das wir es nicht durch das Treppenhaus bekommen, also wurde er per Seilzug aus dem Fenster abgelassen und mit eine Hänger zur Startrampe gefahren.

„Die Landung im Hamburger Hafen war ein Erlebnis.“ So die Pilotin späther.

Auch wenn wir dabei waren um spass zu haben, und es uns nicht im den Pokal ging, machten wir den 4 ten Platz in der Gesamtwertung.

 

Danke an alle die für uns gestimmt haben.